Volleyball-Kreisliga: TG Wiesmoor II sicherte sich die Meisterschaft bei den Frauen

Zum großen Duell der beiden punktgleichen Spitzenreiter TG Wiesmoor II und BW Borssum III hatten sich viele Zuschauer in der Sporthalle des Wiesmoorer Schulzentrums eingefunden. Angetreten mit einem vollen Kader und nahezu in Bestbesetzung sicherten sich die Spielerinnen von Trainerin Heike Dirks  die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse durch ein souveränes 3:0 gegen den direkten Konkurrenten und ließen sich von der lautstarken Kulisse gebührend feiern.

TG Wiesmoor II – BW Borssum III 3:0 (25:11, 25:17, 25:21)

Die TG startete hoch konzentriert und druckvoll in den ersten Satz und überfuhr mit ihrer Angriffswucht geradezu das junge Team des Borssumer Trainers Jan Ahrens. Dabei zeichneten sich vor allem die beiden Studentinnen Fenja Nietsch und Danielle Peters aus, die sich diesen entscheidenden Heimspieltag nicht entgehen lassen wollten und von Zuspielerin Franziska Schmidt immer wieder perfekt in Szene gesetzt wurden und nach nur 14 Minuten wurde der Satzball zum 25:11 verwandelt.  

Auch im zweiten Durchgang funktionierte die Abstimmung im TG-Team hervorragend und nach weiteren 20 Minuten war auch der zweite Satz mit 25:17 schnell auf der Habenseite.

 

Im dritten Abschnitt startete die TG angesichts der jetzt schon fast sicheren Meisterschaft etwas leichtsinnig und unkonzentriert und zahlreiche unnötige Wiesmoorer Eigenfehler führten schnell zur Borssumer 9:3-Führung. Eine Auszeit von Trainerin Heike Dirks brachte jedoch schnell die Aufmerksamkeit zurück.  Jetzt waren es vor allem Marleen Gosling und Lena Dojen, die mit ihrem hervorragenden Spiel über die Mitte Punkt um Punkt aufholten und als Gosling dann mit einer 6-Punkte Aufschlagserie den Satz von 10:13 auf 16:13 drehte, war das Spiel praktisch entschieden und wurde mit 25:21 sicher nach Hause gebracht. Die Meisterschaft war damit besiegelt und der Jubel entsprechend groß.

 

TG Wiesmoor II – MTV Wittmund 3:0 (27:25, 25:7, 25:17 )

Im zweiten Spiel gegen den MTV Wittmund sollte trotz der Meisterschaftseuphorie dennoch die Spannung hoch gehalten und auch die letzten 3 Punkte aufs Konto gut geschrieben werden!

Trainerin Heike Dirks startete jetzt mit der kompletten „zweiten 6“ ins Spiel. Ausgewechselt wurde auch in dieser Partie kein einziges Mal! Eine Aufschlagserie von Ines Löschen brachte schnell einen 5-Punkte-Vorsprung und als bei 20:15 der Satz bereits gelaufen schien, machten es die TG-Mädels noch einmal spannend. Mit 27:25 in der Satzverlängerung wurde aber letztendlich „der Sack zugemacht“.

Der zweite Satz war dann ein Selbstläufer. Jetzt hatte sich die neue Formation gefunden und ließ den MTV-Spielerinnen beim 25:7 keine Chance, ein eigenes Spiel aufzubauen.

Der dritte Satz startete dann wieder etwas mühsamer, aber dann brachten Lisa Rossmüller und Imke Hedemann immer wieder druckvolle Angriffe im gegnerischen Feld unter und auch dieser Abschnitt wurde deutlich 25:17 gewonnen

 

Direkt im Anschluss an die beiden Spiele wurde die neue Meistermannschaft für ihren Erfolg vom Vorsitzenden und Spielwart der Volleyballregion Ostfriesland, Ingo Kerkau, mit der Meisterschaftsurkunde, einem Wettspielball der höchsten Kategorie und einer Flasche „Meistersekt“ gehrt. Anschließend startete gleich eine ausgiebige  Meisterschaftsfeier …

 tl_files/content/other/Meisterfoto TG Wiesmoor II Kreisliga Frauen.jpg

Das Meisterschaftsfoto zeigt

hinten von links: Jule Jänsch, Ines Löschen, Jelka Hofmann, Lena Dojen, Franziska Schmidt, Laura Rogge, Imke Hedemann, Katharina Schulte und Fenja Nietsch,

davor von links: Danielle Peters, Marleen Gosling, Lisa Eilts, Sophia Rogge und Lisa Roßmüller und ganz vorne: Trainerin Heike Dirks

Zurück